28. Dezember 2016    

Ein interessantes Baujahr geht zu Ende. Da ist es Zeit, um kurz zurückzublicken.

Im Jahr 2016 haben wir 2876 Bilder online gestellt.

Die Webseite hat sich nach der Umstellung auf das neue System auf 1050 Besucher im Monat eingependelt. Die TOP-Projekte sind:

  • S21 Berlin - 13.000 Aufrufe
  • Umbau Ostkreuz Berlin - 9600 Aufrufe
  • Erweiterung U5 Berlin - 6600 Aufrufe
  • Erweiterung BAB 100 Berlin - 4800 Aufrufe
  • Umbau Bahnknoten Leipzig - 3400 Aufrufe

93 % der Besucher kommen aus Deutschland und 7 % aus der restlichen Welt. 60 % der Nutzer sind bis 34 Jahre alt. Es freut mich besonders, dass 46% der Nutzer weiblich sind. Die Rohdaten der Webseite umfassen derzeit ca. 7 GB. Auf dem Server liegen jedoch mehr als 15 GB Daten. Dies liegt am neuen System, welches uns für jedes Endgerät entsprechende Bildauflösung ausgibt und speichert.

Die Webhosting-Kosten der Webseite liegen derzeit bei ca. 50 €/Jahr. Leider sind nach der Umstellung der Webseite die Werbeeinnahmen auf 0 € zurückgegangen, wodurch wir die Webseite nicht mehr über die Werbung finanzieren können. Die Werbebanner werden deshalb demnächst wohl komplett verschwinden. Über alternative Finanzierung müssen wir nachdenken, um die Baustellen-Dokumentationen auch in Zukunft anbieten zu können. Vielleicht über eine Spendenkampagne.

Besonders freut uns immer wieder die Veränderung, welche sich in Bezug auf die Öffentlichkeitsarbeit auf Baustellen zeigt. Neben diversen Tagen der offenen Baustellen hat sich die Baustellenwebseite der DB zu einer schönen Dokumentation entwickelt. Besonders hat uns hier der Blog des Projektleiters der Ausbaustrecke Dresden-Berlin gefreut. Er lässt tiefe Einblicke in das verworrene Baustellenleben zu. Bleibt zu hoffen, dass andere Projekte nachziehen und bei jedem Projekt regelmäßig Bilder eingestellt werden. Eure Projekte geben es doch her und die deutschen Baustellen müssen sich nun wirklich nicht verstecken.

Nun wünschen wir allen regelmäßigen und sporadischen Besuchern unserer Webseite ein gesundes neues Jahr 2017 und freuen uns auch in Zukunft über Euer Interesse und Euer Feedback.

Frank und André

 

Prev Article Next Article

Share:
Nicht bewertet